Es heißt „Nucular“

Auf meiner Fahrt durch die Gegenden in Sydney habe ich mich bis zu den „Blue Mountains“ vorgewagt. Mein Ziel war es mir die Gegenden anzusehen wo ich eventuell wohnen möchte.

Gut das ich meine Sammlung Atomarer Sprengköpfe zuhause gelassen habe, denn anscheinend gibt es in Australien „Nuclear free Zone“’s. – Hierbei frage ich mich aber wozu man solche Schilder anfertigt? Einem Wiki Eintrag nach sind es Bereiche in denen solche Radioaktive Güter und Verarbeitungen verboten sind. Also Waffen, Kraftwerke, ect. Aber auf jedenfall ein nettes Foto wert. Leider war das Handy leer so das ich keine weiteren Fotos machen konnte vom Blauen Gebirge.

Autos im Bett – Der Australier ist, wie auch der Deutsche, etwas verliebt in sein Auto und da es hier Geschwindigkeitsbegrenzungen, aber kein TÜV gibt, misst man sich hier mit Beschleunigung und exklusiven Eindruck. So auch im Bereich Lautstärke. Wo man im kalten, energiesparenden Deutschland eigentlich überall Doppelt Verglasung kennt, reicht hier die einfache Variante. So habe ich mich das ein oder andere Mal erwischt wie ich nachsehe ob die Fenster zu sind oder auf. Besonders auffällig ist das abends im Bett, man möchte schlafen, aber durch die Geräuschkulisse hat man das Gefühl, die Straße führt direkt durchs Schlafzimmer. Aber allgemein nicht so schlimm, denn ich schlafe trotz der hohen Temperaturen sehr fest.

Ein Gedanke zu “Es heißt „Nucular“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.