ALDIe guten Sachen

Man hat mich zuvor gebeten ALLES zu Fotografieren, auch wenn sie „langweilig“ sein könnten.

Nachdem ich heute mein Australisches Bank Konto eröffnet habe, was übrigens online möglich ist, musste ich mir mal was essbares Suchen.

Vor meiner Reise habe ich erfahren, das es ALDI auch auf der großen Insel gibt und es sich lohnt dort einzukaufen, da die Preise gut sind. Ca 500m von meinem Apartment entfernt befindet sich eins der bekannten Läden, also habe ich diesen aufgesucht…

Milch in Ölkanistern und „Hoppy Easter“ – Der Aufbau der Filiale ist vergleichbar mit dem in Deutschland, alles gewohnt. Aber wie erwartet unterscheiden sich die Angebotenen Produkte, sowie die Preise, von dem Deutschen Vorbild. Eigentlich recht praktisch finde ich die Getränke in größeren Gebinde. Orangensaft, Apfelsaft Milch und Wasser gibt es in 1, 2 und 5L Gebinden je nach Bedarf. Für den Anfang bin ich mit einfachen „Frühstücks-Flocken“ zufrieden und habe mich für ein in Australien hergestelltes Produkt „POWER GRAIN“ entschieden, welches mich optisch eher an Hundefutter erinnert hat, geschmacklich aber echt gut ist.


Jedes Mal dehydriert – Das warme Wetter sollte man nicht unterschätzen. Obwohl ich mich jeden Tag gegen einen Sonnenbrand einschmiere und bis jetzt auch noch nicht verbräme bin, trocknet man schneller aus, als es mir lieb wäre. Besonders wenn sich das schon durch Zittern und Schwindel-Anfälle äußert. Ein Grund mehr, warum ich die 3Liter Gebinde vermehrt kaufen werde.

Nervige Seiten der Innenstadt – Es hat seinen Reiz, zu Fuß zum einkaufen zu schländern im Sonnenschein, wenn man mal eben etwas braucht. Aber wenn ich >10kg Getränke 500m bei 34Grad nach Hause schleppen muss, vermisse ich doch schon die entspannte Möglichkeit, mit dem Auto direkt auf dem Parkplatz zu parken und alles nach Hause zu Kutschieren. Dies ist hier nicht möglich, da man nirgends parken kann/darf.

Zum Titelbild – Mir gefiel das alte Gebäude, als ich auf die Bank gewartet habe, das sie öffnen.

4 Gedanken zu “ALDIe guten Sachen

  1. Lieber Dario,
    dein Blog ist wirklich sehr gut geschrieben, denn es macht wirklich Freude mit zuerleben, wie es dir in Australien geht.
    Ja, das Klima ist schon sehr extrem im Vergleich zu unseren Temperaturen, hast es ja selber gemerkt und du bist nicht der Erste, der anfangs zu wenig trank. Mir ging es damals in Thailand genauso wie dir.
    Wir gingen nie mehr ohne Wasserflasche aus dem Haus.

    Ich bin schon gespannt, was du über deine Firma und Arbeit berichtest.
    Ich bin sicher, auch das meisterst du bestens…:-))))))))

    LG Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.